Rechentechnik und Computer-Labore

Die Fakultät verfügt über mehrere Lehrkabinette und ein Computerkabinett ohne Belegung durch Lehrveranstaltungen. Die Lehrkabinette stehen den Studierenden außerhalb der Lehrveranstaltungen ebenfalls zur Verfügung. Neben der Vielzahl von Workstations bieten wir eine adäquate Peripherie an. So können nahezu sämtliche Druckanforderungen aus dem allgemeinen Lehrbetrieb innerhalb der Fakultät realisiert werden, oder selbst großformatige Pläne digitalisiert werden. Die Fakultät setzt für die Drucktechnik eine Druckabrechnungssoftware ein, mit der sämtliche Druckaufträge koordiniert und abgerechnet werden.

Die Rechentechnik der Fakultät Bauwesen ist Tag und Nacht für registrierte Nutzer(innen) zugänglich. Aus Sicherheitsgründen werden unsere Computerkabinette videoüberwacht.

Auf den Seiten der Rechentechnik möchten wir die verfügbare Technik, installierte Anwendungen und die betreuenden Mitarbeiter vorstellen. Neben der Betreuung der Computerkabinette sind die Mitarbeiter der Rechentechnik auch für die Vielzahl der Arbeitsplatzrechner und Notebooks der Fakultät zuständig.

Druckabrechnung

Alle Druckaufträge durchlaufen ein Abrechnungssystem.

Jeder Student erhält automatisch ein Druckkonto mit 1,00 € Startguthaben.

Die Kosten jedes Druckauftrages werden nach dem Absenden auf dem Bildschirm des Computers angezeigt. Erst nach der Bestätigung wird der Druckauftrag erneut zum Drucker gesendet und erst dann vom Druckkonto abgezogen. Ist das Guthaben nicht ausreichend, erhalten Sie eine Warnmeldung und der Druck wird abgebrochen. Das Druckkonto kann im Raum G122 am Einzahlgerät mit Geldscheinen aufgeladen werden. Die Authentifizierung am Einzahlgerät erfolgt mit der HTWK-Card. Weitere Informationen finden Sie direkt am Einzahlgerät. Ihr persönliches Druckkonto können Sie mit einem Mausklick auf das Bild rechts abrufen. Dort können Sie die Druckaufträge der letzten 30 Tage ansehen. Es ist auch möglich, bei Bedarf Guthaben auf ein anderes Konto zu übertragen.

Das Druckkonto wird erst zur Exmatrikulation geschlossen. Systembedingt können Guthaben nicht ausgezahlt werden. Üblicherweise erfolgt ein Übertrag auf ein anderes Nutzerkonto mit direktem Ausgleich zwischen den Nutzern. Negative Druckkonten müssen vor der Exmatrikulation ausgeglichen werden.

Das Verbrauchsmaterial Papier/Tinte/Toner wird von den Administratoren überwacht und nachgefüllt. Am Abend oder am Wochenende geplante umfangreiche Druckaufträge sollten zur Sicherheit im Raum G124 angemeldet werden. Sollten Sie eigenes Papier verwenden wollen, klären Sie den Einsatz vorab mit einem Mitarbeiter aus der Rechentechnik. Wir informieren Sie über weitere Details des Druckabrechnungssystems an dieser Stelle. Bei Veränderungen weisen wir auf der Startseite darauf hin.

Hardware

Servertechnik   

  • VMWare Cluster, AMD Opteron 64bit Prozessoren HPC    HP ProLiant Server, 2 Quad-Core XEON CPU, 8GB RAM, 1,2 TB SAS Festplattenspeicher   
  • HP StorageWorks MSA2000 SAN,    5,4 TB SAS DualPort Festplatten   
  • HP StorageWorks MSA1000 SAN,

zusätzlich:   

  • Druckserver

Workstations   

  • 19 Workstations mit Intel Xeon QuadCore 3,6 GHz CPU, 32GB RAM, Quadro Grafik, 256 GB SSD Festplatte, DVD +/- RW DL, 24" FullHD Display, FullHD Projektor   
  • 19 Workstations mit Intel Xeon 3 GHz CPU, 12 GB RAM, Quadro Grafik, DVD/RW Laufwerk, SATA Festplatte, 24" FullHD Display, FullHD Projektor   
  • 17 Workstations mit Intel Core 2 Quad 2,8 GHz CPU, 8 GB DDR-RAM, DVD Lw., 500 GB HDD, Quadro FX Grafik, 24" FullHD Display, FullHD Projektor   
  • 16 Workstations mit Intel Xeon 2,67 GHz CPU, 8 GB RAM, Quadro FX Grafik, DVD-/+ RW DL, 500 GB HDD, 24" FullHD Display   
  • 10 Workstations mit Intel Xeon 3,4 GHz CPU, 16 GB RAM, Quadro Grafik, DVD-/+ RW DL, 500 GB HDD, 24" FullHD Display

Peripherie

  • Großformat-Farbplotter, HP DesignJet 4500PS, Canon iPF 765

Laserdrucker   

  • Lexmark W840DN (S/W, bis DIN A3), Lexmark C935DN (Farblaser, Duplexdruck, bis DIN A3), Lexmark W810N (S/W, bis DIN A3), HP LaserJet 9040 (S/W, Duplexdruck, bis DIN A3)

Scanner   

  • Contex Rollenscanner COUGAR Tx 36“, Epson Expression 10000XL

Software

Officeanwendung   

  • Microsoft Office |  MS Office Homepage >   
  • kostenlose Nutzung für Studierende... weitere Informationen >

CAD | Visualisierung   

  • Revit Suite 2009 (AutoCAD)| Revit Homepage >   
  • 3ds Max | 3D Studio Max Homepage >   
  • ArchiCAD  | ArchiCAD Homepage >   
  • Artlantis Studio | Artlantis Homepage >   
  • MaxwellRender | Maxwell Homepage >   
  • Rhino 3D | Rhino Homepage >   
  • V-Ray | V-Ray Homepage >

Grafik- und Bildbearbeitung   

  • Corel DRAW GRAPHIC Suite | Corel Homepage >    
  • Adobe Collection | Adobe Homepage >

Bauphysikalische und TGA Anwendungen   

  • Bautherm EnEV X | Bautherm Homepage >   
  • WUFI Pro 4.1 | Wufi Homepage >   
  • WUFI Plus   
  • Dendrit (Haustechnik) | Dendrit Homepage >   
  • ZUB Kassel EPASS Helena |    
  • Die HTWK wird vom ZUB unterstützt durch EnEV- und Energieberatersoftware für DIN V 18599     ZUB Systems GmbH - Software, EnEV, Energieberatung, DIN V 18599

Berechnung, Ausschreibung, Bemessung   

  • Orca (AVA) | Orca Homepage >   
  • RuckZuck | RuckZuck Homepage >   
  • InfoCAD | InfoCAD Homepage >   
  • BKI KOSTENPlaner | BKI Homepage >   
  • BKI ENERGIEPlaner    BKI FOTOAufmass

G129

C-RECHNER

  • Adobe Acrobat 9 Pro
  • Adobe Creative Suite 5 Design Standard
  • Arc Hydro Tools
  • ArcGIS Desktop
  • ArchiCAD
  • Artlantis Studio 3.0
  • Autodesk AutoCAD 2011
  • Autodesk Architectural Desktop 2007
  • BWK VereNa.M3
  • CARD/1 8.3
  • CodeMeter
  • Dlubal RSTAB 7
  • ESS Energie Indikator
  • Epson Scan
  • FLOW 3D 9.4.2
  • Frilo
  • Geotools
  • GGU-Software Complete
  • GLASER - isb cad - 2010
  • Graitec Advance Stahlbau 2010
  • Grasshopper
  • HEC-RAS 4.1.0
  • itwh GIPS 5.1
  • itwh HYSTEM-EXTRAN 7.1
  • itwh KSOIM 7.3
  • itwh LANGZEIT 6.6
  • MATLAB R2010b
  • Maxwell 2
  • Microsoft Office Standard 2010
  • Microsoft Office Project Professional 2010
  • Nemetschek Allplan 2011
  • OriginPro 8.5G
  • Plaxis 2D 2010.01
  • Rhinoceros 4.0 SR3
  • Dlubal RSATB
  • RuckZuck
  • SMS 10.1 64bit
  • V-Ray for Rhino (ink. Netzwerk-Rendern)

G128

F-RECHNER

  • 123CAD 3.2.1
  • Allplan Holzbau
  • ArcGIS
  • ArchiCAD
  • Artlantis Studio 3.0
  • Autodesk Architectural Desktop 2006
  • Autodesk 3ds Max 7
  • Bongo
  • CARD / 1 8.2
  • CodeGear RAD Studio 2009
  • CorelDRAW Graphics Suite 12
  • Dlubal RSTAB 6
  • Epson Scan
  • F+L Statik
  • Flamingo 1.1
  • FlexPro 6.0
  • FreePDF
  • GeoTools
  • GGU Software Complete
  • Glaser isb-cad 2009
  • Graitec Advance Stahlbau 8.1
  • itwh Control 2.2, Fluter 5.3, GIPS 4.8, HYPER-EXTRAN 6.6, KOSIM 7.2, KOSTRA-DWD 2000, Langzeit 6.6, SENSOR 1.0, ZEDAN 1.1
  • MATLAB 7.0.4
  • Microsoft Office Professional 2003
  • Microsoft Office Project 2003
  • Nemetschek Allplan 2009
  • PVexpress 3.0
  • Rhinoceros 4.0 SR3

G125

D-RECHNER

  • Adobe Acrobat 9 Pro
  • Adobe Creative Suite 4 Master Collection
  • ArchiCAD inkl. EcoDesigner und HKLSE-Modeller
  • Artlantis Studio 3.0
  • AutoCAD 2009
  • Autodesk 3DS Max 2009 (64bit)
  • BKI KOSTENPlaner 9
  • CorelDRAW Graphics Suite X4
  • Dendrit 5.5
  • Epson Scan
  • Grasshopper
  • InfoCAD
  • Maxwellrender
  • Microsoft Office Professional Plus 2007
  • Microsoft Office Project 2007
  • ORCA AVA
  • Rhinoceros 4.0 SR5
  • Tipos 7.0 Schalungsplanung
  • V-Ray for Rhinoceros Academic (inkl. Netzwerk-Rendern)
  • WUFI® 4

G122

B-RECHNER

  • Adobe DesignStandard CS4
  • ArchiCAD
  • Artlantis Studio 3.0
  • Autodesk Autocad 2009
  • Autodesk 3ds Max 2009 64bit
  • Bautherm EnEV X6
  • Bongo
  • Epson Scan
  • Flamingo 1.1
  • FreePDF
  • Microsoft Office Standard 2007
  • Microsoft Office Project 2003
  • Orca AVA
  • Autodesk Revit Architecture 2009
  • Rhinoceros 4.0 SR3
  • V-Ray for Rhino (inkl. Netzwerk-Rendern)

Microsoft Imagine

Hinter Microsoft Imagine Premium, ehemals Dreamspark/MSDN AA, verbirgt sich ein Abonnementvertrag zwischen Microsoft und Hochschulen mit technischer Ausrichtung.

Im Rahmen dieses Vertrages können Studierende für die Dauer ihres Studiums Lizenzen verschiedener Microsoft-Produkte erwerben.Dazu gehören Microsoft-Entwicklertools, -Betriebssysteme, -Server und noch mehr - einschließlich regelmäßiger Updates für den Einsatz in Forschung und Lehre.

Die Standardkomponenten von Microsoft Office (Word, Excel, Powerpoint) sind leider nicht im Vertrag enthalten.

Nutzungshinweise

  • Die Microsoft Software aus dem Vertrag steht für die gesamte Fakultät - einschließlich Labore und Studenten - kostenlos zur Verfügung.
  • Studenten müssen an der Fakultät immatrikuliert sein und Kurse zum Erwerb von Leistungsnachweisen belegen.
  • Die Software darf nur auf dem persönlichen Rechner zum eigenen Gebrauch benutzt werden.
  • Die Nutzung der Software ist auf nichtkommerzielle Zwecke, einschließlich der Ausbildung, Forschung und/oder Entwicklung, der Entwicklung und dem Test von Projekten für Ausbildungszwecke sowie Tests und Entwicklung privater Projekte beschränkt.
  • Für jegliche kommerzielle Nutzung ist der Einsatz der Software nicht erlaubt.
  • Unter Einhaltung der Programmrichtlinien kann die auf dem eigenen PC installierte Software (aber keine weiteren Produktupdates) auch weiterhin benutzt werden, wenn man nicht mehr der Fakultät angehört, welche Mitglied der MSDNAA ist.
  • Durch das Installieren, Kopieren oder andere Nutzung des Produktes stimmen Sie den Vertragsbestandteilen des EULA-Vertrages zu. Ansonsten dürfen Sie das Produkt nicht installieren, kopieren oder anderweitig nutzen.

Systemnutzung

  • Registrieren sie sich bei Microsoft Imagine mit der persönlichen Nutzer-ID.
  • Diese entspricht ihrem Loginnamen in den Pools der Fakultät Bauwesen.
  • Sie werden aufgefordert, ihre E-Mail-Adresse (HTWK-E-Mail) und ein gewünschtes Passwort anzugeben.
  • Die Zugangsdaten werden per Mail bestätigt.
  • Sie können nun die verfügbare Software downloaden und erhalten einen persönlichen Lizenzcode für das jeweilige Produkt. 
  • Weitere Informationen zu Imagine Premium finden Sie auch im Info-Pool des Microsoft-Bildungsportals.